Tag 15

Trento

Erstmal ausschlafen. Dann gehts in die Stadt.
Es ist wuselig. Markttag. Laut diskutierend und geschäftig erledigen Italiener ihren Einkauf. Einen Espresso im Stehen. Einen Veneziano um 11. Kein Problem. Aber nach der langen Wanderung passt das heute noch nicht so ganz.
Oder doch? Auf Mode und gute Kleidung wird hier noch sehr geachtet. Und nirgends gibt es so herrliche Schuhe wie hier.
Mehrere Paar Schuhe hätten es fast in meinen Rucksack geschafft. Wenn er nicht so voll wäre.

Tag 16

Monte Bondone

Die Erkältung hat mich voll im Griff. Deshalb wird die Wanderung auf den Monte Bondone entspannt angegangen. Ohne Rucksack geht es leichter. Nach 1400HM ist auf 1650m genug. Tolle Weitsicht auf den Ortler, die Ötztaler Alpen, das Schlerngebiet.
Quasi direkt gegenüber die Brenta- und Adamello-Dolomiten.
Das Hotel in Trento ist ca. 15min zu Fuss vom Bahnhof/Busbahnhof entfernt. Auf der anderen Seite der Adige. Guter Ausgangspunkt für Wanderungen. Für italienische Verhältnisse gutes Frühstück. Nach Anmeldung auch leckeres glutenfreies Brot. Nur der Kaffee haut einen um, zu stark.

20171013_123020
IMG_2350

Tag 17

Trento - Rovereto

Heute weiter nach Rovereto. Mit dem Bus. Kostenpunkt 2,90€. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind pünktlich und wirklich preiswert. Dauer 55min.